Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Führungen im Brunnekeller aus dem 17. Jahrhundert

 Windrad Geschäftsführer seit 2003

Windradführungen in Waldsachsen und Gädheim

Bläserklasse Forst

Blaskapelle Forst 1949
 
 
Ein Dankeschön allen Gästen und Helfern.
 
Das Bläsertreffen und Oberlandfest in der Kulisse des Altdorfes war wieder einmal
die gelungene Attraktion, dank des Zuspruchs bei allen Hofbesitzern, Anliegern und der Bevölkerung von Forst.
Das Fest wurde zum Anziehungspunkt für die ganze Region. Durch die Verbindung mit dem Oberlandfest beehrten uns Gäste aus dem ganzen Landkreis und darüber hinaus.
 
Mit dem Festgottesdienst eröffnete Herr Pfarrer Thomas Amrhen das Bläsertreffen und das Oberlandfest. Anschießend folgte die Einweihung des Verbindungsweges Forst nach Gädheim. Mit der Festrede unseres Schirmherrn Landrat Harald Leitherer und dem
1. Bürgermeister Kilian Hartmann wurde beim Gemeinschaftschor der Blaskapellen der Großgemeinde Schonungen in Forst der Höhepunkt des Festes gefeiert.
 
Wir danken an dieser Stelle allen Beteiligten, die zu dem Gelingen des Festes beigetragen haben. Insbesondere für die Bereitstellung der Höfe und die Anschlussmöglichkeit für die Strom- und Wasserversorgung. Wir danken den zahlreichen Bäckerinnen für die leckeren Kuchenspenden, sowie den Helfern in den einzelnen Ständen und den Helfern, die tatkräftig beim Auf- und Abbau halfen.
Ein großes Fest geht nur gemeinsam. Deshalb möchten wir uns bei allen Ortsvereinen und Gruppen für die individuelle Unterstützung recht herzlich bedanken.
Ein Dankeschön ergeht auch an die Gemeinde Schonungen für die Organisation mit ihrem Bauhof, damit die beiden Feste miteinander veranstaltet werden konnten.
Die Teilnahme der vielen Ehrengäste mit den Musikkapellen und Tanzgruppen aus der Großgemeinde und die Oldtimer Schlepper haben dem Fest eine besondere Note verliehen.
Großer Dank allen Standbetreibern aus nah und fern für die Bereicherung unseres Festes. Hier konnten sie ihre handwerklichen Geschicke unter Beweis stellen.
Ein Dankeschön für die Beteiligung des Forster Montessori Kindergartens mit dem Kinderschminken und dem Flohmarkt für alle Kinder und das Mitwirken beim Festzug des TSV Forst.
Allen  Gästen und Besuchern ein Dankeschön für Ihr Kommen. Ein Vergeltsgott für die Unterstützung  aller Freunde und Gönner der Forster Blasmusik.
 
Mit musikalischem Gruß
 
Gebhard Karch
 
1. Vorstand
 

 

Auftritt Bläserklasse und die Jungen Forschter

beim SPD Fest im Alban Park in Schonungen

Video 1 Frankenlied Live 

Video 2 Eurovision Live

Video 3 Kumbaja Live 

Video Aura Lee Live

 

Feuerwehr Fest 2010 mit der Forster Bläserklasse

 

 

 

 

 

 

Feuerwehr Fest 2010

Unsere zweite Bläserklasse wurde im Herbst 2009 gegründet, zur Zeit haben wir 11 Kinder die ein Instrument erlernen. Im Nachfolgenden werden die Vorzüge der Bläserklasse erläutert.

  •                                                                                     Möchten Sie weitere Info, dann kontaktieren Sie mich doch einfach.

      Gebhard Karch   09727-9233 oder karchgebhard@freenet.de


Bläserklasse 09 nach 3 Monaten


Erster Auftritt in der Kindermette in Forst















  • Pionier Projekt einmalig in der Gemeinde Schonungen

  • Der Unterricht findet in Forst statt, somit keine Fahrten für die Eltern

  • Die Eltern können jederzeit am Unterricht teilnehmen bzw. zuhören

  • Gezielte Registerproben für die Instrumentengruppe und zusätzliche gemeinsame Bläserproben für alle Musiker

  • Gemeinsame Auftritte für die Öffentlichkeit im Orchester

  • Hoch qualifizierte Musiklehrer

  • Gemeinsame Freizeitgestaltung z.B. Kinobesuche oder Zeltlager sowie Kegeln

  • hochwertige neue und günstige Instrumente

  • vermittelt soziale Kompetenz und soziales Lernen

  • fördert Kreativität, Phantasie und Konzentrationsfähigkeit

  • schult Hören und zuhören

  • ist eine Unterrichtsform systematisch erlernt und von Anfang an in einer Gemeinschaft musiziert

  • ist eine Methode, die jedem Schüler musikalische und damit auch persönliche Erfolgserlebnisse bietet

  • Entscheidend in diesem neuen Ausbildungsweg, ist der Wegfall des bisher üblichen Einzelunterrichtes und damit das langatmige "Alleinüben im Kämmerchen"

  • bedeutend ist, dass weniger Anfänger ihre musikalische Laufbahn abbrechen als bei der herkömmlichen Methode

  • Durch die gemeinsame Zeit haben die Kinder mehr Spaß und durch das gemeinsame Hobby werden Freundschaften vertieft

  • Sie steigert die Motivation, gemeinsam zu üben

  • Frühe Satz- und Registerproben schulen Gehör und das richtige rhythmische Spiel

  • Sehr niedrige Teilnahmegebühr

  • 50%günstiger als in einer Musikschule

 Haben wir Sie neugierig gemacht, dann kontaktieren Sie mich doch einfach.

  Gebhard Karch   09727-9233 oder karchgebhard@freenet.de